Katzen Forum Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Wohnungskatzen

Wohnungskatzen Alles rund um Stubentiger

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.04.2011, 17:17   #1
Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 58
Standard Wie kann ich zum Wohnungskatzenhalter werden???

Sponsored Links:
Hallo allerseits,
ich schreibe heute zum ersten mal in diesem Themenbereich, da ich eigentlich immer Freigänger hatte.
Wir leben hier in einem kleinen Dorf in einer Sackgasse und meine Katzen durften immer raus - es war nie etwas passiert.
Nun sind sind innerhalb 3 Monaten zwei unserer kleinen überfahren worden, Lilly und Kimba waren ein Geschwisterpärchen von inzischen ca. 1,5 Jahren.
Wir waren und sind total verzweifelt, vor allem meine kleine Tochter hat das schwer verkraftet.
wir haben derzeit nur noch unsere 5 Monate alte Kitty, die eigentlich nun im April kastriert werden und dann auch raus sollte.
Aber nun habe ich riesige Zweifel und denke darüber nach, Kitty und ihren zukünftigen Gefährten (ich werde auf jeden fall wieder eine zweite Katze dazunehmen) nicht raus zu lassen und als reine Wohnungskatzen zu halten.
Im Winter wäre das auch kein Problem, aber wie macht ihr das im Sommer???

Also heute war so ein toller Tag und wir haben im Wohnzimmer eine Terassentür in den Garten, die eigentlich bei solch tollem Wetter den ganzen Tag aufsteht- aber heute ging das eben nicht...
Kitty sass die ganze Zeit davor und hat uns im Garten zugesehn,sie tat mir leid, denn sie wollte raus...
Dann habe ich sie aus dem Wohnzimmer ausgesperrt, unser Haus hat 160 m2, also hätte sie auch so genug Raum, aber sie hat mauzend vor der Tür gesessen.
ich habe keine Ahnung wie ich das realisieren soll, wie macht ihr das?? Ich müsste entweder den ganzen Sommer alle Türen und Fenster geschlossen halten oder die Katze(n) dann ausperren- wie soll das gehen?

Ihr werdet ja nicht alle in Stadtwohnungen im 3. Stock wohnen wo sich das Problem natürlich gar nicht erst ergibt.
Oder wird es besser, wenn sie nicht mehr alleine ist???

Den ganzen Garten sichern, so dass wir sie mitnehmen, ist nicht möglich und einen kleinen Bereich absichern?? ich weiss nicht, das wäre ja wie ein Käfig???
Also raus aber doch nicht richtig... Dann vielleicht doch besser ganz drin,oder???

Ich habe daran gedacht zu versuchen, sie an eine Leine zu gewöhnen und mit Leine mit uns in den Garten zu nehmen?? Aber ob das funktioniert?

ich bin ziemlich ratlos, ich wollte nie eine katze in Wohnungshaltung, aber ich kann sie im Moment einfach nicht rauslassen...

Also wie läuft das bei Euch??

LG Nicole
anele ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2011, 17:21   #2
Forenprofi
 
Benutzerbild von Janosch
 
Registriert seit: 2008
Ort: Irgendwo im südlichen Kohlenpott
Beiträge: 8.075
Standard

Traurig, das mit deinen Katzen......

Wenn die Miezen von vornherein ans Indoorleben gewöhnt sind ist das kein Problem.
Ich habe zumindestens meine ganzen Fenster vernetzt, so kann ich alle Fenster öffnen und Katzis können gucken.
Ich komme mir zwar vor wie im Knast aber hauptsache Hope hat seinen Spaß.

Wäre es bei euch möglich, die Terrasse zu vernetzen?
__________________
Liebe Grüße - Vera mit den Leukoseschleudern Hope und Ozzy
Mohrle, Söckchen, Leni, Minnie, Janosch, Trinie und Bella hinter dem Regenbogen
Janosch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2011, 17:26   #3
Forenprofi
 
Benutzerbild von Uhrenteddy
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 1.366
Standard

Hallo,

wir haben nach unserem Umzug aufs Land auch beschlossen, unsere Kätzin (die einzige Freigängerin, die anderen waren immer drinnen) nicht mehr rauszulassen (große, ausbrechende und katzenjagende Hunde, viele räudige Katzen mit Triefaugen etc.)... bei uns wars im Winter, was die Sache wohl erleichtert hat. Sie hat das erstaunlich schnell akzeptiert, aber vielleicht lag das auch am Umzug und der generell neuen Situation. Mit der Leine hatten wir es versucht, aber sie war damit einfach nur panisch.

Damit die Miezis wenigstens ein bißchen frische Luft abbekommen, haben wir an unseren Terrassentüren ganz stabile Fliegengitter, da können die Miezen wenigstens nach draußen schnuppern. Nachdem wir gebaut haben, haben wir den Zugang nach draußen gleich so geplant, dass Katzenschleusen zur Haustür und zur Terrassentür entstanden sind, so dass wir ohne Probleme rausgehen können. Außerdem planen wir jetzt, einen Teil der Terrasse mit einem Katzennetz abzusichern, damit die Kleinen wenigstens ein bißchen raus können. Das hatten wir am alten Haus (überdachte Terrasse mit Katzennetz) und die Miezen haben es geliebt.

Bei zweien von unseren Katzen funktioniert es übrigens sogar, wenn wir mit ihnen ohne Leine rausgehen, die lassen sich so leicht einfangen, dass man einfach gemütlich mit ihnen durch den Garten spazieren kann - aber da muss man seine Tiere schon gut kennen :-)

Ein Katzengehege im Garten ist relativ aufwändig ... und man muss wenns groß genug wird auch noch an Bauvorschriften und den ganzen Mist denken... wäre aber für die Tiere bestimmt nicht schlecht.

Viele Grüße
Barbara
Uhrenteddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2011, 11:51   #4
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von happycat
 
Registriert seit: 2010
Ort: Frankfurt
Beiträge: 107
Standard

Hallo, ich kann das gut verstehen. Wir haben auch zwei Freigänger beerdigen müssen und uns dann für reine Indoorkatzen entschieden. Wir haben eine Fliegengittertür an der Terrasse, da sitzen beide gerne und beobachten uns und alles was sich im Garten bewegt. Seit letztem Sonntag ist unser Balkon im ersten Stock vernetzt und beide genießen jetzt sicheres Outdoorleben. Heute werden noch die Aussichtsregale montiert und ich warte auf die Katzenkräuter. Dann haben unsere beiden ihr eigenes Freiluftgehege und müssen nicht mehr neidisch auf die Menschen und Tiere im Garten schauen.

Liebe Grüße von Gabriela mit Tiger und Lillifee
happycat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2011, 21:05   #5
Forenprofi
 
Benutzerbild von Quiky
 
Registriert seit: 2010
Ort: Deutschland
Beiträge: 3.637
Standard

Garten katzensicher einzäunen oder ein Katzengehege errichten und gut is.
Katzis haben ihren Freigang und Dosi kann ruhig schlafen weil die Tiere unter Kontrolle nur im Garten strolchen können.
__________________
Viele Grüße,
Quiky und die Fellnasen



Änderungen meiner Texte durch Moderatoren/Adminstratoren o. anderen Forumsmitarbeitern, sind unerwünscht + erfolgen ohne meine Zustimmung oder meinem Wissen! Ebenso distanziere ich mich von jeglichem Artikeln + Posts oder dergleichen der Werbekooperationspartner - da dies nicht meine Meinung widergibt!
Quiky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2011, 16:09   #6
Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 58
Standard

Hallo,

erstmal Danke für die Antworten, ob das mit dem gesicherten Freigang im garten funnktioniert, muss ich mal sehen und vor allem meinen Mann überzeugen, denn der möchte nicht selbst im "Käfig" sitzen.Und irgendwie kann ich es auch verstehen....
Also wäre nur ein kleines Gehege möglich- nicht der ganze Garten.

Aber @uhrenteddy und @happycat:
Ihr schreibt etwas über ein Fliegengitter an der Terassentür- wo bekommt man so etwas dass auch katzensicher ist??
Aber kann man da dann auch als Mensch durchgehen??? Denn ich will ja nicht uns Menschen im haus einsprerren und im Sommer laufen wir und vor allem unsere Tochter gefühlte 1000 mal durch die Terassentür rein und raus...

Lg Nicole
anele ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2011, 17:36   #7
Forenprofi
 
Benutzerbild von hellyo
 
Registriert seit: 2008
Ort: Nordhessen
Alter: 44
Beiträge: 9.967
Standard

Was ist denn falsch an einem kleinen Gehege?

Dann müssen die Dosis nicht im Knast hocken und die Katzen haben mal Gras unter den Füßen.

Ich hab 4 Wohnungskatzen die alle nur den Balkon kennen, ein Gehege wär ja so ähnlich. Muss ja nicht riesig sein, ein paar tolle Klettermöglichkeiten rein, ne Ecke zum sonnenbaden, vielleicht gleich am Hausmit Katzenklappe für einen beliebigen Zugang, evtl. könnt Ihr sowas je realisieren.
__________________
Ariane

mit der 4er-Bande Nobby, Jack, Knopf (Özil) & Sissi
Jojo, Pepe, Karlchen, Poldi, Oscar und Foxi hinter dem Regenbogen



Don Emilio wird gesucht....wo bist Du nur, Heuschrecki?



Sie wollen den besten Platz im Haus? - Schieben Sie die Katze runter!

Stolze Patentante von Carlie86's Trio
hellyo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2011, 19:22   #8
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 191
Standard

Hi,
ich hab da wie dein Männe gedacht*G*

Ergbeniss war das ich letzten sommer in einem Gehege sass. Mein Grillfleisch wurde reingereciht*lach*.

Jetzt ist meine Wohlfühlterasse auch Katzensicher. Ich kann mich einfach nicht ohne meine Babys entspannen;-)

Allerdings kann ich immer noch durch eine tür trennen...hab ich aber noch nicht gebraucht.

Und jetzt gerade wird der nächste Abschnitt eingezäunt. Es wird einfach herrlich diesen sommer!

lg Birgit
roxane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2011, 20:18   #9
JFA
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 8.900
Standard

Zitat:
Zitat von anele Beitrag anzeigen
denn der möchte nicht selbst im "Käfig" sitzen.Und irgendwie kann ich es auch verstehen....
Ein katzensicherer Garten muss doch nicht aussehen wie ein Käfig. Die Zäune kann man im Normalfall wunderbar in einen eh schon vorhandenen Sichtschutz integrieren oder sonstwie "unsichtbar" werden lassen.
Außerdem muss der Zaun ja keine drei Meter hoch sein.

Ich finde das im Regelfall wesentlich hübscher (und praktischer, weil man den Garten normal nutzen kann) als ein Gehege.
Und für die Katzen ist es auch schöner.

Von daher: Wenn es machbar ist, sichert den ganzen Garten ab.
JFA ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort



Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
wie kostenauswendig kann eine Zahnentfernung werden? (Sa)rah Augen, Ohren, Zähne... 33 08.09.2009 20:36
Zusammenführung kann das noch was werden Andrea.A Die Anfänger 24 11.11.2008 11:40
Was aus einem Angstkater werden kann shao Verhalten und Erziehung 21 23.04.2008 14:03

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature Vivenso Kippfensterschutz Pets.de

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:39 Uhr.