Katzen Forum Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Ungewöhnliche Beobachtungen

Ungewöhnliche Beobachtungen ... was könnte das sein?

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.05.2011, 19:00   #1
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Kolibri
 
Registriert seit: 2011
Ort: MV
Alter: 23
Beiträge: 931
Standard Schluckbeschwerden und Würgen

Sponsored Links:
Jetzt in unserem kostenlosen Katzenforum anmelden und dieses Werbebanner nicht mehr sehen
Ich kam heute nach Hause und suche meine Yuma überall. Normalerweise kommt sie immer wenn ich sie rufe. Heute wars anders und ich merkte das was nicht stimmt. Ich fand sie dann schlafend in der Reisetasche. Sie sagte nichts, schnurrte kurz. Sie gurrt mich sonst immer an!
Auch als ich die Treppe runterging kam sie nach ner Weile immer noch nicht hinterher, sie folgt mir eigentlich immer auf Schritt und Tritt.
Sie hängt heute voll durch kriegt die Augen kaum auf ist müde.
Sie hat Probleme mit dem Schlucken und hat Würgereiz, es kommt nur Speichel. Und so komische röchelnde Geräusche macht sie auch, ich hatte voll Angst das sie mir erstickt. Bin dann mit ihr zum TA. Der hat in ihr Maul geguckt, der Rachen und die Lymphknoten sind geschwollen. Erst dachte ich sie hätte einen Grashalm in der Speiseröhre.
Aber es ist schon mehrmals aufgetreten mit den Schluckbeschwerden, Röcheln und Würgen und nach einem Tag war es wieder gut.
Er meinte es kann dann nicht jedesmal ein Grashalm der Übeltäter sein, der würde nämlich nicht von alleine verschwinden.
Er gab ihr Antibiotikum und Schmerzmittel per Spritze. Momentan geht es, sie hat aber eben kurz nochmal sunn komisches Geräusch gemacht.

Was ist das? Warum tritt dieses Symptom alle paar Monate oder Wochen auf und verschwindet dann unbehandelt wieder? Ich mach mir Sorgen, nicht das es was schlimmes ist.
Das letzte mal als sie das hatte, war sie sogar ganz heiser, konnte nicht mehr Miauen...
__________________
Kolibri ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2011, 21:43   #2
Forenprofi
 
Benutzerbild von Petra-01
 
Registriert seit: 2007
Ort: Rhein-Ruhr-Gebiet
Beiträge: 10.024
Standard

Ich kann nur gute Besserung wünschen.
Ansonsten weiß ich es auch nicht.

Ich glaube nicht daß eine besondere Erkrankung dahinter steckt.
Hals und Rachen sind einfach ihre Schwachstelle denke ich.

Gibt es bei Menschen ja auch, der eine hat eher Schupfen, der andere hat immer Magenschmerzen und der dritte oft Halsschmerzen.
__________________
Indi und Dosi Petra
Petra-01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2011, 02:15   #3
Forenprofi
 
Benutzerbild von Marita6584
 
Registriert seit: 2010
Ort: Eckernförde
Alter: 57
Beiträge: 1.301
Standard

Bitte paß auf und beobachte sie. Ich hatte so etwas Rätselhaftes bei meinem Kater Johnny auch mal, das ging aber wieder weg, und erst Wochen später beim Ultraschall stellte sich dann heraus, daß er ein Lungenödem hatte. Er wäre dann fast sofort daran gestorben, hat es dann jedoch mit Entwässerungstabletten doch noch geschafft, aber einen Herzfehler zurück behalten. Er mußte dann weiterhin entwässert werden und weil er einen Herzschaden davon behalten hatte, mußte er auch Herztabletten bekommen. Es war eine sehr schlimme Zeit. Und dann war doch alles umsonst, er ist gestorben.
Ich möchte Dir keine Angst machen, aber manchmal ist es besser, supervorsichtig zu sein, wie man an unserem Beispiel sehen kann. Vielleicht könnte Johnny noch leben, wenn ich bei den ersten Symtomen anders reagiert hätte.
Marita6584 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2011, 15:02   #4
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Kolibri
 
Registriert seit: 2011
Ort: MV
Alter: 23
Beiträge: 931
Standard

Marita du hast mir jetzt Angst gemacht!
Ich hab schon einen Termin beim TA und dann wird sie durchgecheckt.
Kann man sowas nur mit Ultraschall sehen? Das ist wahnsinnig teuer, die sagten mir das kostet 200€ und bei mir siehts geldmäßig echt knapp aus.
Aber man hat dann wenigstens Gewissheit.
Im Blutbild sieht man das nicht oder?
Dann weiß ich Bescheid das da auch ne ernste Sache dahinterstecken kann und lasse sie ordentlich durchchecken.
Heute geht es ihr schon super, rennt mir wieder hinterher, frisst wie ein Scheunendrescher. Spielt mit Grashalmen.
Beim Schlucken hat sie noch Beschwerden, manchmal versucht sie noch zu würgen, aber das ist alles nicht mehr so extrem wie gestern und sie spuckt auch nicht, behält ihr Futter drin.
Hatte dein Kater auch solche diffusen Beschwerden mit Schlucken und Würgen?

Yuma bepinkelt sich immer, wenn es zum TA geht... Gestern war ihr ganzer Schwanz eingeweicht. Heute riecht sie auch noch nach Pipi
Aber egal, hauptsache es geht ihr besser!
__________________
Kolibri ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2011, 20:22   #5
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Kolibri
 
Registriert seit: 2011
Ort: MV
Alter: 23
Beiträge: 931
Standard

Hat denn wirklich keiner ne Ahnung?
__________________
Kolibri ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2011, 20:27   #6
Forenprofi
 
Benutzerbild von Glasherz_2002
 
Registriert seit: 2010
Ort: NRW
Alter: 48
Beiträge: 4.576
Standard

Ich habe mir mal sagen lassen, dass auch bei Katzen der Wetter-
wechsel mit den extremen Temperaturunterschieden schnell zu Rachen-
entzündungen führen kann. Ob da was dran ist, kann ich dir nicht sagen.

Wenn das Immunsystem nicht ganz intakt ist, ist das wie bei uns auch,
wir sind halt empfänglicher für Erkrankungen. Wenn du deinem TA nicht traust, dann besuch halt mal eine TK oder einen anderen TA. Du bekommst
hier sicherlich noch andere Informationen.
__________________
Liebe Grüße Glasi
Glasherz_2002 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2011, 01:54   #7
Forenprofi
 
Benutzerbild von Marita6584
 
Registriert seit: 2010
Ort: Eckernförde
Alter: 57
Beiträge: 1.301
Standard

Ich wollte Dir keine Angst machen, es tut mir leid, aber auf der anderen Seite ist dieses Forum ja auch dazu da, daß wir unsere Erfahrungen austauschen. Und ich habe damals den Ernst der Lage erst erkannt, als es zu spät war und bereue es heute noch sehr.
Ich habe noch einmal nachgedacht, Johnny hatte gar kein Ultraschall das war ein anderer Kater mit einer anderen Krankheit), er ist geröngt worden, und auf dem Bild konnte man das sehen. Und es war auch gar nicht so teuer, ich habe zwar vergessen, was ich bezahlt habe, aber wenn es extrem viel gewesen wäre, dann wüßte ich es heute noch. Aber ich erinnere mich, daß ich die Tabletten sehr teuer fand, denfalls auf die Dauer.
Aber vielleicht ist es bei euch ja auch gar nichs Schlimmes, ich wünsche es Dir jedenfalls.
Marita6584 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2011, 15:47   #8
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Kolibri
 
Registriert seit: 2011
Ort: MV
Alter: 23
Beiträge: 931
Standard

Okay dann werde ich auf jedenfall auf ein Röntgenbild bestehen und wenn hoffentlich nichts schlimmes zu erkennen ist wäre ein Blutbild bestimmt noch hilfreich. Aber ich denke Herzprobleme hat sie keine, weiß nicht ob man das so merkt. Beim spielen hechelt sie auch nicht. Manchmal schnarcht sie auch beim schlafen und ihre Nase hört sich manchmal verstopft an. Vielleicht ist in dem Nasen-Rachen-Bereich irgendwas nicht ok.
__________________
Kolibri ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2011, 22:02   #9
Forenprofi
 
Benutzerbild von Marita6584
 
Registriert seit: 2010
Ort: Eckernförde
Alter: 57
Beiträge: 1.301
Standard

Leider habe ich bei Johnny die Herzprobleme auch nicht bemerkt, nur dieses komische Husten und würgen. Ansonsten hat er sich verhalten wie immer, er war auch draußen, aber Katzen sind ja Meister im Verbergen, wenn sie etwas haben.
Aber vielleicht ist es ja auch nichts weiter bei euch, jedenfalls wünsche ich es euch.
Aber berichte bitte, wie es weitergeht.
Marita6584 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2011, 17:57   #10
Neuling
 
Benutzerbild von Nancy
 
Registriert seit: 2008
Ort: Mainz
Alter: 50
Beiträge: 7
Blinzeln Vorsicht!

Hallo Kolibri,

Ich würde diese Symptome allerdings auch nicht auf die leichte Schulter nehmen.

Zum Beispiel bei einer Bronchitis schwellen die Bronchialschleimhäute an und sondern vermehrt Schleim ab.
Beim Abhören der Brustwand kann der TA deutliche Rasselgeräusche feststellen.
Der Husten ist rau, feucht und manchmal von Würgebewegungen begleitet.
Gelegentlich stellt sich auch schleimiger bis eitriger Nasenausfluss ein.
Die Körpertemperatur ist mäßig erhöht, wobei ein Anstieg auf eine Verschlimmerung und meist auf eine Lungenentzündung hinweist.
Die Katze hat wenig Appetit, ist matt und teilnahmslos, und der Husten fördert Schleim zutage.
Oftmals trinkt sie weniger als gewöhnlich, und es besteht Dehydrationsgefahr.

Gelangen Fremdkörper oder irgendwelche reizenden Stoffe wie Futter, Flüssigkeiten, Gase in Luftröhre und Lungen, entsteht eine Fremdkörperpneumonie (Entzündung der Lunge)

Ehrlich gesagt würde ich dir raten, die Meinung eines weiteren Tierarztes zu konsultieren.
Unbedingt empfehle ich dir, die Katze zu röntgen.

Atemwegserkrankungen haben bei Katzen sehr vielfältige Ursachen und sind längst nicht immer harmlos.


Liebe Grüsse
Nancy
Nancy ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort



Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mein Kater hat Schluckbeschwerden Toni_Camboni Verdauung 18 16.07.2014 15:26
kurzes Würgen Shalie Ungewöhnliche Beobachtungen 8 14.03.2011 17:39
Katzengras - und Würgen plümchen Die Anfänger 10 25.08.2010 13:39
Peggy mit Schluckbeschwerden und teilweise Erbrechen digitom Die Anfänger 2 12.01.2010 19:55
Schluckbeschwerden? anjaII Ungewöhnliche Beobachtungen 35 11.03.2009 10:00

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature Vivenso Tierarztpraxen Pets.de

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:00 Uhr.