Katzen Forum Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Katzen Sonstiges

Katzen Sonstiges Alles was in keine der anderen Kategorien passt

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.12.2012, 21:15   #1
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Luitpold
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 790
Pfeil Haltung von Katzen in Mietwohnungen erlaubt. Urteil des Bundesgerichtshof.

Sponsored Links:
Ich lese immer wieder das Katzen laut dem Vermieter abgegeben werden sollen, bzw. der Vermieter erlaubt dieses nicht mehr, und die Armen müssen ausziehen.

Wie ich mich aber erkundigt habe, darf der Vermieter die Wohnungshaltung von Katzen nicht verbieten, oder bin ich falsch informiert?

Zitat:
Auch wenn der Mietvertrag Katzen und andere Kleintiere in der Wohnung verbietet, kann der Mieter diese Klauseln getrost ignorieren. Solche Regelungen sind unwirksam, entschied der Bundesgerichtshof.
Hamster, Schildkröten und Katzen würden die Wohnung nicht beschädigen und andere Mieter nicht stören. Deshalb sei ihre Haltung eine sachgemäße Nutzung der Wohnung. Das geht aus einem Urteil des Bundesgerichtshofs (AZ: VIII ZR 34/06) hervor, über das die Zeitschrift "Ein Herz für Tiere" (Ausgabe 3/2011) berichtet.

Wollt ihr euch auch mal dazu äußern? Mich interessiert dieses Thema.

Geändert von Luitpold (13.12.2012 um 21:32 Uhr) Grund: Fehlerteufel
Luitpold ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2012, 21:21   #2
Sister of no mercy
 
Benutzerbild von caramiabella
 
Registriert seit: 2012
Ort: Saarland
Alter: 43
Beiträge: 10.114
Standard

Gut, dass du dieses Thema ansprichst...

War teilweise auch etwas verunsichert, weil ich irgendwo mal gelesen habe,
dass Vermieter Katzenhaltung nicht verbieten dürfen

Sie dürfen lediglich die Anzahl einschränken, sprich keine 5 Katzen, sondern nur 2 z.B.

Mich würde es definitiv sehr interessieren, ob hier jemand was genaues weiss

Ist vielleicht ein Anwalt unter uns?

Gott sei Dank hab isch keine Probs mit meiner Vermieterin
__________________
Liebe Grüße von Michaela, Charly und Amy

Meine Sternenkatzen Angel und Miou
Ewig in meinem Herzen und in meiner Seele
caramiabella ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2012, 21:27   #3
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 1.381
Standard

Oh, spannende Frage... Gleich mal abonnieren...

Auf jeden Fall steht es in sehr vielen Mietverträgen drinnen.
__________________
Liebe Grüße von den Tigern Merlin, Othello, Nala und der Hündin Luna sowie Dosi
Merlin2005 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2012, 21:36   #4
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Luitpold
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 790
Standard

Nun, wie ich das verstanden habe, kann der Vermieter nur gegen die Haltung von Hunden sein, und bei jeglichen anderen Tieren, falls eine massive Gesundheitsgefährdung (z.b. schwere Allergie) vorliegt.

Alles andere wäre eine Klausel.
Wenn man mal bedenkt wieviele Tiere deswegen ins Tierheim kommen......

Geändert von Luitpold (13.12.2012 um 21:38 Uhr)
Luitpold ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2012, 23:00   #5
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2009
Ort: Unterfranken
Beiträge: 748
Standard

Würde mich auch interessieren. Bei Anna, Michls Adoptantin stand, ist erlaubt solange andere Mieter sich nicht belästigt fühlen. Dann kam der Mieswurz Nachbar daher und fühlte sich gestört. Anna hätte das sicher ausfechten können, aber sie hatte da nicht das Standing, war da neu eingezogen etc.
__________________
Ulli mit Hermine, Happy, Paulchen, Jenia, Ramsis und Ronja, Stella und dem blinden Nikos sowie Isidor
Lilienbecker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2012, 15:35   #6
Forenprofi
 
Benutzerbild von VelvetRose
 
Registriert seit: 2011
Ort: Kölner Raum
Beiträge: 3.195
Standard

Es gillt folgendes:

Eine Kleintierhaltung ist immer erlaubt und kann nicht untersagt werden.
Diese Rechtsansicht wurde im Jahr 2007 vom BGH bestätigt (Urteil vom 14. 11.2007 – VIII ZR 340/06). Kleintiere dürfen vom Mieter also immer in der Mietwohnung gehalten werden.
Was sind Kleintiere? Kleintiere sind nach der sich aus dem Urteil des BGH vom 14.11.2007 ergebenden Abgrenzung solche, die in geschlossenen Behältnissen gehalten werden, also nicht frei in der Wohnung oder dem Haus umherlaufen! Kleintiere sind also Tiere, die keine Störungen bei Nachbarn hervorrufen können und keine Schäden an der Wohnung verursachen, sofern sie in üblicher Zahl und Art gehalten werden. Darunter fallen zum Beispiel Wellensittiche, Hamster, Kaninchen, Meerschweinchen, Rennmäuse, Zierfische und ähnliche Tiere. Um insoweit rechtliche Klarheit zu schaffen, hat der BGH in dem vorgenannten Urteil vom 14.11.2007 klargestellt, dass Hunde und Katzen keine Kleintiere sind.
__________________
Wenn Morgens ein Schwanz in Deiner Kaffeetasse hängt, hast Du entweder Katzen oder einen seltsamen Freund/Ehemann
VelvetRose ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2012, 15:41   #7
Forenprofi
 
Benutzerbild von doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Ort: Heidelberg
Beiträge: 20.645
Standard

Ich denke, als juristischer Laie glaubt man, Urteile würden die Rechtssprechung für alle Fälle widerspiegeln.
Das ist nicht so. Es handelt sich immer um Einzelfallentscheidungen. Katzenhaltung ist nicht per se erlaubt.

Den Rest hat Velvet geschrieben.

Auch wenn viele Tierhalter gerne etwas anderes behaupten, das stimmt nicht.
__________________

Gruß von Feivel, Lilly, Mojoe & dp
doppelpack ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort



Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Rechtsgrundlagen zu Katzen in Mietwohnungen Catlady1969 Sonstiges 8 03.06.2012 12:01

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature Vivenso Kippfensterschutz Pets.de

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:19 Uhr.