Katzen Forum Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Die Anfänger

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.10.2011, 23:20   #1
Neuling
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 24
Standard Katze hat Spulwurm gekotzt- TA nicht gesehen - schlimm

Sponsored Links:
Das Fragezeichen fehlt noch in der Überschrift. Ist das schlimm?

OK, bevor jetzt alle auf mich einstürzen, und sagen sofort zum TA: den beiden pelzbällen geht es gut. spielen und fressen und haben glänzendes Fell. So. Das zu Beginn.

Die weitere Vorgeschichte:
Peter und Paul sind jetzt 14 Monate alt, bei uns seit sie 5 Wochen alt sind (MIT Mama), und geimpft, gechippt, alle 6 Monate entwurmt und geliebt. Die Vorbesitzer waren etwas merkwürdig, deswegen haben wir das alles gemacht und bis zur gefahrlosen Trennung (15 Wochen) auch die Mama behalten. Wir wissen also genau Bescheid, was alles gelaufen ist und müssen uns nicht auf zweite Hand infos verlassen. Sie haben seit ihrer welpenzeit auch denselben Tierarzt. Wir haben sie mit Flöhen gekriegt, und aufgrund dessen, dass die beiden von fast allen Flohmitteln schwere Asthmaattacken kriegen, haben wir uns sehr schwer getan den Flohbefall unter Kontrolle zu kriegen. Aber es scheint geschafft, nur...........

Gestern hat Paule einen Haarballen und eine hohle Nudel ausgekotzt. Da haben wir uns nicht viel bei gedacht (sind Anfänger) aber haben zur Sicherheit doch mal gegoogelt. Aha, Spulwurm (war mir neu, dass Würmer so aussehen können, hatte immer Bandwürmer im Kopf). Also heute TA angerufen und um Hilfe gefragt. Sie hat uns Profender zum Einträufeln in den Nacken gegeben, heute und in zwei Wochen nochmal...............
Sie hat Paule nicht gesehen, nicht sehen wollen und mit mir nur telefonisch verhandelt.

Jetzt die Frage: Überall lese ich, das reicht nicht. Wenn eine Katze erbricht, ist es schon ganz schlimm. Aber das kann doch nicht sein. Wir haben alles so gemacht wie es sein soll. Nur die letzte Breitbandentwurmung nicht, weil ich im Krankenhaus war. Wäre am 1. Oktober so weit gewesen. Aber in 14 Tagen kann doch nicht so ein Riesending wachsen. War sicher 15 cm lang, wenn auch zusammengekringelt, also nach internetrecherche ausgewachsen.
Ausserdem werden Würmer doch nur ausgekotzt wenn es schon ganz schlimm ist, oder?

Eigentlich war ich mit unserer TA sehr zufrieden, aber im Moment fühle ich mich etwas im Stich gelassen. Hätte sie nicht auf einer Untersuchung bestehen müssen? Und reicht denn die zweimalige Behandlung jetzt? Sie hat da nichts zu gesagt. Muss es nicht noch eine abschliessende Untersuchung geben, um zu sagen, ob der Befall vorüber ist? Hat sie auch nicht zu gesagt. Im internet steht auch, dass eine vierteljährliche Behandlung bei Wohnungskatzen nötig ist, wieso wurde uns nur eine halbjährliche empfohlen?

Bin immer noch nicht gesund, und bin grad etwas frustriert. Dass ich mir jetzt auch noch Sorgen um unsere Kleinen machen muss, damit hatte ich bei Entlassung aus dem Krankenhaus nicht gerechnet.

Vielleicht kann mich ja jemand beruhigen
Harpyonline ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2011, 23:23   #2
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2011
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 347
Standard

Ich kenne mich mit Würmern nur bedingt aus, aber wenn ihr euch Sorgen macht, dann würde ich auf jeden Fall zum Tierarzt gehen, um eine zweite Meinung einzuholen.
__________________
Liebe Grüße von Stephie und den Diven Mia & Lotta
Stephie_KA ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2011, 23:28   #3
rlm
Forenprofi
 
Benutzerbild von rlm
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 12.182
Standard

Ich verwende Milbemax für meine Katzen, also wenn Gift, dann etwas gegen alle Würmer. Die Würmer können wohl innerhalb von 3 Monaten so lang werden.
Ich entwurme auch regelmäßig, war mal genauso geschockt wie du, als eine Miez einen langen Wurm erbrach. Man sah und merkte ihr sonst nichts an (man kommt sich erstmal vor, als vernachläßigt man seine Katzen und hat ein schlechtes Gewissen). Zu oft soll am ja auch keine Wurmkur geben.
Das man eine Wurmkur in 2 Wochen wiederholen soll, habe ich außer bei Welpen/Kitten noch nicht gehört.

Edit: Wegen einer Wurmkur brauchst du keinen TA-Besuch.
__________________
Jede kleine Ehrlichkeit ist besser als eine große Lüge.
Leonardo da Vinci
rlm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2011, 23:33   #4
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: BaWü
Beiträge: 43.507
Standard

Vorbeugend entwurmen geht mit den heutigen Mitteln nicht, also wäre eine turnusmäßige Behandlung nicht nötig. Sie belasten den Darm und auch dahingehend, daß die körpereigene Abwehrkraft gegen Würmer immer geringer wird.

Entwurmen also nur dann, wenn es nötig ist. Und das ist jetzt der Fall. Man kann auch homöopathisch entwurmen, genauso effektiv aber nicht so belastend. Vorbeugen gegen Würmer kann man mit Propolis.



Zugvogel
__________________

"Aude sapere" (Wage, selbständig zu denken)

Zugvogel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2011, 23:35   #5
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Verena81
 
Registriert seit: 2009
Ort: Weitefeld
Alter: 33
Beiträge: 432
Standard

Hallo Harpyonline,

ich würde den Wurm (falls ihr ihn noch habt) mit zu einem anderen TA nehmen und mir noch eine 2. Meinung einholen.
Bei Unsicherheit die vom TA nicht ernst genommen wird kann eine 2. Meinung nie schaden. Ich würde sie in dem Fall einholen um auf Nummer Sicher zu gehn ob auch die Medikation in dem Fall ausreicht. So weit ich weiß gibt es auch Würmer (weiß nicht genau welche) die sich festhaken und von denen nur ein Teil 'ausgeschieden' wird.
Nachfragen kann nie schaden.

Liebe Grüße
__________________
http://up.picr.de/4287746.jpg

Und dazu gekommen am 03.10.11 (mit 6 Mon):
Fundkatze (und Terrorist!) Fleur

'Die Menschheit läßt sich grob in zwei Gruppen einteilen: in Katzenliebhaber und in vom Leben Benachteiligte.'
Francesco Petrarca
Verena81 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2011, 23:35   #6
Forenprofi
 
Benutzerbild von AvonMiau
 
Registriert seit: 2011
Ort: Schlangenbad
Alter: 31
Beiträge: 1.601
Standard

Meine Freigängerkater haben sich des auch mal eingefangen..Mäuse etc^^

Dann gabs ne Kur, meine zweimal, und gut war. ....normal sollten die zweimal reichen.
TA ist da auch nicht nötig, wenns wirklich nur nen Befall ist...Kur und gut ist. Verschlechtert sich der Allgemeinzustand..wärs was anderes.
__________________
Kisha und Kina

und Chap, mein Kindheitskater und Sternchen seit dem 24.5.2012...ich werde dich niemals vergessen.



Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast." Antoine de Saint-Exupéry
AvonMiau ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort



Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Katze hat das erste mal von Rohfleisch gekotzt Chocolat3 Barfen 9 23.01.2011 18:35
Spulwurm erbrochen... snowbuddy Parasiten 1 28.05.2010 17:46
Katze heut Blut gekotzt chrissie Sonstige Krankheiten 3 11.11.2009 12:20

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature Vivenso Kippfensterschutz Pets.de

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:09 Uhr.