Katzen Forum Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Äußere Krankheiten

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.05.2009, 15:29   #31
Neuling
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 21
Standard

Sponsored Links:
Hallo Sanne,

woran liegt es, dass Ihr den Pilz nicht in den Griff bekommt? Hat Lilly zusätzlich eine Autoimmunerkrankung?

Hast Du schon die Kombi Impfung und Itrafungol getestet?
Für die Regeneration oder zur Unterstützung der Leber kannst Du Deinen Miezen Epato Plus geben, das hat bisher immer eine gute Wirkung gezeigt und ist bei der Gabe von Griseo um so wichtiger.

Wenn Deine Katzen keine weiteren Erkrankungen haben, die die Therapie verkomplizieren (wie eine Autoimmunschwäche), dann stimmt etwas nicht mit der Behandlung. Ich kann auf die Erfahrung mehrerer Hundert Fallbeispiele zurückgreifen, darum bin ich mir da sicher.

Auch Dir biete ich ein Gespräch an, vielleicht kommen wir gemeinsam auf des Rätsels Lösung.

Liebe Grüße

Antonia
Antonia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2009, 22:44   #32
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Kasia
 
Registriert seit: 2008
Ort: Dinslaken
Alter: 31
Beiträge: 361
Standard

Hallo zusammen,

erstmal danke für eure Beiträge!

Ich hab jetzt auch schon verdammt viel über Pilz gelesen, bin aber für jeden erfahrungsbericht dankbar. Deine Homepage, Antonia, habe ich ebenfalls gelesen.

Ich habe bisher auf Hygienereiniger verzichtet, da sie ja eh nichts bringen. Ich putze und wasche aber im moment wesentlich öfter als sonst. Gott sei Dank haben sich Luca und Samson sich bisher nicht angesteckt...

Das Itrafungol hilft Odin meines Erachtens sehr gut. Er hat jetzt zwar kahle Ohren und mehrer kahle Stellen im Fell, aber die Haut sieht jetzt viel gesünder aus, der Schorf ist ab und es ist nicht mehr so rauh.

Was mir noch ein bisschen Sorgen macht, ist eine Kralle. Da hat der Pilz Odin auch erwischt. Um die Kralle ist es geschwollen und sehr schuppig, aber das mpsste sich auch noch geben, oder?

Zusätzlich habe ich die Stellen mit Propilis Tropfen betupft und gebe allen drei Katern Propolis auch innerlich, um ihr Immunsystem zu stärken. Ich denke schon, dass Odin sich den Pilz nur eingefangen hat, weil er noch so klein ist und gerade hier eingezogen. Das ist ja schon viel Stress für so ein Würmchen, so dass sein Immunsystem bestimmt geschwächt war und sich dem Pilz so nicht entgegesetzen konnte.

Ich weiss nicht, aber ich denke, wenn sich Luca und Samson bis jetzt nicht angesteckt haben, dann werden sie es jetzt nicht mehr, oder was meint ihr?

Die erste Woche Itrfungol ist abgeschlossen, jetzt kommt die erste Woche pause. Ich hoffe, die Besserung hält an und es wird nicht wieder schlimmer, wenn er es nicht mehr bekommt.

Das Ozongerät wäre sicher eine tolle Sache, aber leisten kann ich es mir nicht. Du wohnst auch relativ weit weg, Antonia, oder?
__________________
Viele Grüße
Kathrin mit Luca, Samson und Odin

Kasia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2009, 04:22   #33
Neuling
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 21
Standard

Hallo Kasia,
ich kann Dir für die Behandlung der Krallen von Odin Surolan empfehlen. Propolis ist als unterstützende Maßnahme nicht verkehrt aber Surolan ist zum abtöten des Pilzes auf der Haut besser geeignet.

Behandelst Du alle Deine Katzen mit Itrafungol? Auch wenn sie keine äusseren Stellen haben, heisst das nicht, dass sie nicht infiziert sind. Es müssen grundsätzlich alle Tiere im Haus behandelt werden. Hast Du die Miezen regelmäßig gewaschen oder abgerieben (und bitte nicht mit Imaverol...)? Solange sie Sporen im Fell haben können sie sich jederzeit wieder reinfizieren. Itrafungol alleine reicht definitiv nicht aus!

Normales putzen und waschen reicht leider nicht aus. Die Sporen sterben erst ab einer Temperatur von ca. 62°. Und das ganze Haus und alle darin befindlichen Oberflächen kannst Du nicht mit Chlorbleiche reinigen.

Den Ozongenerator kann ich mit der Post schicken, das ist kein Problem. Damit kannst Du auch Deine Kleidung vernünftig desinfizieren. Du musst auch Dein Auto, soweit vorhanden, behandeln. Vergiss nicht, Dir selbst die Haare mit einem Ketoconazolhaltigem Shampoo zu waschen und das über einen Zeitraum von mindestens 3 Wochen, besser länger. Das gilt für alle im Haus befindlichen Zweibeiner! Da gibt es noch einiges mehr zu beachten. Wie ich schon erwähnte, es ist nicht so einfach, diesen Mist wieder los zu werden.
Man muss wirklich peinlich genau das komplette Programm durchziehen. Dann ist das Thema Pilz aber auch sicher erledigt.

Gute Besserung

Antonia
Antonia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2009, 08:48   #34
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 2.308
Standard

Ich weiß, dass du die selbsternannte Pilzpäpstin bist...
Aber das erscheint mir doch sehr extrem, was du schreibst.

Zitat:
Zitat von Antonia Beitrag anzeigen
Behandelst Du alle Deine Katzen mit Itrafungol? Auch wenn sie keine äusseren Stellen haben, heisst das nicht, dass sie nicht infiziert sind. Es müssen grundsätzlich alle Tiere im Haus behandelt werden. Hast Du die Miezen regelmäßig gewaschen oder abgerieben (und bitte nicht mit Imaverol...)? Solange sie Sporen im Fell haben können sie sich jederzeit wieder reinfizieren. Itrafungol alleine reicht definitiv nicht aus!

Nicht immer und überall ist dieser Pilz so hartnäckig, wie er bei euch gewesen zu sein scheint.

Wir haben hier nur den kranken Kater mit Itrafungol behandelt, eine Woche lang Hände desinfiziert, wenn wir ihn gestreichelt haben und die nicht waschbaren Möbel mit Imaverollsg, eingesprüht.

Keins unserer Tiere hat sich angesteckt, und wenn, dann wäre dann immer noch Zeit für eine Behandlung gewesen.



Zitat:
Damit kannst Du auch Deine Kleidung vernünftig desinfizieren. Du musst auch Dein Auto, soweit vorhanden, behandeln. Vergiss nicht, Dir selbst die Haare mit einem Ketoconazolhaltigem Shampoo zu waschen und das über einen Zeitraum von mindestens 3 Wochen, besser länger. Das gilt für alle im Haus befindlichen Zweibeiner! Da gibt es noch einiges mehr zu beachten. Wie ich schon erwähnte, es ist nicht so einfach, diesen Mist wieder los zu werden.
Man muss wirklich peinlich genau das komplette Programm durchziehen. Dann ist das Thema Pilz aber auch sicher erledigt.
Man kann sicher alles übertreiben, auch eine Antipilzbehandlung.
Klar, wenn er nach der Itrafungolbehandlung nicht weg ist, kann man ja weiter denken, aber die Wahrscheinlichkeit ist eher gering, dass er immer wieder kommt.
__________________
(\__/)
(='.'=)
(")_(")
Katja und die 7 Jungs Mog, Churchill, Emil, Hoolie, Conrad, Higgins und der kleine König Arthur....Sternchen Oskar, Mime, Tabsy, Suse, Emily und das kleine Sternenkind Arni immer dabei


Niveau sieht nur von unten betrachtet aus wie Arroganz!
Mime ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2009, 16:01   #35
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Kasia
 
Registriert seit: 2008
Ort: Dinslaken
Alter: 31
Beiträge: 361
Standard

Hallo,

also, ich behandle nur Odin mit Itrafungol. Ich möchte das Medikament den anderen beiden auch nur ungerne geben, denn solange sie keine Anzeichen von Pilz zeigen, möchte ich ihnen so eine "Medizinbombe" ersparen...

Aber mal so eine frage: Klar, Pilz ist hartnäckig, aber ist es wirklich so schlimm? Ich meine, ich will jetzt keinem auf die Füße treten, aber mit Hygiene und medikamenten müsste es doch in den Griff zu bekommen sein?

Ich weiss nicht, ob man das vergleichen kann, aber: Ich hatte bisher ein chinchilla, das sehr starken Pilz an der Nase hatte. chinchillas schlafen immer eng zusammengekuschelt mit den Artgenossen, trotzdem hat kein anderes diesen Pilz bekommen.

gibt bestimmt auch viele Menschen, die was weiß ich für einen pilz haben, damit auch auf öffentliche Toiletten, ins Schwimmbad, Sauna etc. gehen... Ich hole mir ja ständig nicht auch einen Pilz, nur weil ich da hingehe...

Wisst ihr, was ich meine?
__________________
Viele Grüße
Kathrin mit Luca, Samson und Odin

Kasia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2009, 16:26   #36
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 2.308
Standard

Huhu Kathrin!

Ich weiß genau, was du meinst und hab unsere Erfahrung ja auch schon geschrieben.
Wir haben es mit Medis und etwas mehr waschen gut in den Griff bekommen. Keins der Tiere hat sich angesteckt, nicht mal mein Uraltkater mit 21 Jahren, CNI und Herzinsuffizienz.

Angesteckt hat sich meine Tochter, aber die war da auch gerade übelst erkältet.

Die anderen hätte ich selbstverständlich auch behandelt, aber eben erst, wenn sie den Pilz gehabt hätten.

Ich drück euch fest die Daumen, dass ihr das Zeug bald endgültig los seid.
__________________
(\__/)
(='.'=)
(")_(")
Katja und die 7 Jungs Mog, Churchill, Emil, Hoolie, Conrad, Higgins und der kleine König Arthur....Sternchen Oskar, Mime, Tabsy, Suse, Emily und das kleine Sternenkind Arni immer dabei


Niveau sieht nur von unten betrachtet aus wie Arroganz!
Mime ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2009, 17:39   #37
Neuling
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 21
Standard

Hallo Mime,

nein, ich bin nicht extrem. Extrem ist es, wenn ein Neugeborenes Menschenbaby wegen einer MC Infektion auf der Intensivstation liegt. Extrem ist es, wenn zwei Menschen das Haus vor Scham nicht mehr verlassen, weil sie im Gesicht durch den Pilz völlig entstellt sind. Ich hätte da noch mehr Beispiele.

Du berufst Dich auf Deine Erfahrungen. Das ist ein etwas eingeschränktes Blickfeld. Sei froh, dass Ihr so glimpflich davongekommen seit, die Regel ist es nicht.

Microsporum Canis ist eine sehr ernst zu nehmende Pilzinfektion, da auch innere Organe in Mitleidenschaft gezogen werden können und die Folgen dann gravierende Ausmaße annehmen (siehe erster Absatz).

Aber jeder muss seine eigenen Erfahrungen machen.

Die Therapie, so wie ich sie beschreibe, entspricht den aktuellen Empfehlungen eines veterinärmedizinischen Kongresses über Hauterkrankungen betreffend MC.

Aber wenn Du es besser weisst?!
Antonia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2009, 17:44   #38
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 2.308
Standard

Zitat:
Zitat von Antonia Beitrag anzeigen

nein, ich bin nicht extrem. Extrem ist es, wenn ein Neugeborenes Menschenbaby wegen einer MC Infektion auf der Intensivstation liegt. Extrem ist es, wenn zwei Menschen das Haus vor Scham nicht mehr verlassen, weil sie im Gesicht durch den Pilz völlig entstellt sind. Ich hätte da noch mehr Beispiele.
Nicht nötig, ich hab mich damals durchaus intensiv mit dem Thema beschäftigt. Besonders, weil meine Tochter auch infiziert war.

Zitat:
Du berufst Dich auf Deine Erfahrungen. Das ist ein etwas eingeschränktes Blickfeld. Sei froh, dass Ihr so glimpflich davongekommen seit, die Regel ist es nicht.
Und auf die Erfahrungen dreier TÄ und meines Kinderarztes und eines Hautarztes und auf mehrere Mediziner im sehr nahen Umfeld.....


Zitat:
Microsporum Canis ist eine sehr ernst zu nehmende Pilzinfektion, da auch innere Organe in Mitleidenschaft gezogen werden können und die Folgen dann gravierende Ausmaße annehmen (siehe erster Absatz).
Ich habe niemals etwas anderes behauptet.


Zitat:
Die Therapie, so wie ich sie beschreibe, entspricht den aktuellen Empfehlungen eines veterinärmedizinischen Kongresses über Hauterkrankungen betreffend MC.
Hättest du da bitte eine Quelle für mich?
__________________
(\__/)
(='.'=)
(")_(")
Katja und die 7 Jungs Mog, Churchill, Emil, Hoolie, Conrad, Higgins und der kleine König Arthur....Sternchen Oskar, Mime, Tabsy, Suse, Emily und das kleine Sternenkind Arni immer dabei


Niveau sieht nur von unten betrachtet aus wie Arroganz!
Mime ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2009, 18:01   #39
Forenprofi
 
Benutzerbild von nikita
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 2.932
Standard

Vor knapp 2 Jahren habe ich eine Katze aus Spanien adoptiert.
Sie war stark abgemagert, hatte Ohrmilben, Flöhe und 3 kleine Pilzstellen.

Die erste Woche habe ich sie separiert, wir haben, auf Anraten der Tierschutzorga, Fulcin S Tabletten gegeben und zwar 6 Wochen lang.

Außerdem habe ich die sichtbaren Pilzstellen 2 mal täglich mit Surolan eingerieben.

Gleichzeitig habe ich der Spanierin und meinen beiden anderen Katzen Program ( gibt es rezeptfrei in der Apotheke ) gegeben und zwar insgesamt 3 mal in 2 wöchigem Abstand.
Program ist eigentlich ein mild wirkendes Antiflohmittel und man hat durch Zufall herausgefunden, das es, auch vorbeugend, gegen Pilz wirkt.
Es ist eine milchige Lösung, die der Katze zusammen mit einer Mahlzeit eingegeben werden soll.

Nach knapp 2 Wochen habe ich die Katzen zusammen gelassen, obwohl noch Pilzstellen sichtbar waren. Keine von meinen beiden anderen Katzen hat sich infiziert.
Hygienetechnisch habe ich die Schlafstellen mit kochbaren Handtüchern ausgelegt, ein bißchen mehr gestaubsaugt und gewischt ( mit meinem üblichen Reiniger ), das war's.

Bis heute hat sich hier weder Mensch noch Tier reinfiziert und bei meiner Spanierin war das Ganze nach den 6 Wochen auch ausgestanden.

Es gibt sicher immer wieder mal Extremfälle, aber ich würde nicht gleich davon ausgehen, das es so kommt.

Übrigens, mein Auto habe ich bis heute nicht desinfiziert.
__________________


Liebe Grüße von Kira mit Ivan und Paula.
Immer im Herzen Sternchen Luna (19.10.2003 - 30.03.2011)

Geändert von nikita (14.07.2010 um 15:08 Uhr)
nikita ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2009, 18:09   #40
Neuling
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 21
Standard

Hallo Kasia,

Du kannst Microsporum Canis nicht mit einem Fußpilz, den man sich im Schwimmbad holen kann, vergleichen.

So wie es Unterschiede bei viruellen Erkrankungen gibt, verhält es sich auch bei den Pilzerkrankungen. Den Virus, der einen grippalen Infekt auslöst, kann man auch nicht mit dem Ebola Virus auf eine Stufe stellen. Das ist ein extremes Beispiel aber Du verstehst sicher, worauf ich hinaus will.

So dramatische Folgen wie weiter oben beschrieben sind Gott sei Dank die Ausnahme aber im eigenen Interesse sollte man eine MC Infektion nicht unterschätzen.
Antonia ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort



Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kratzwunden behandeln!? diveoli Äußere Krankheiten 6 15.05.2009 19:24
Uns hat der Pilz erwischt May2008 Parasiten 29 14.04.2009 09:28
Wieder Pilz? Camillo Äußere Krankheiten 6 01.04.2009 19:56
Pilz bei den Kitten...INTRAFUNGOL magicluna Infektionskrankheiten 10 17.09.2008 21:43

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature Vivenso Kippfensterschutz Pets.de

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:59 Uhr.